Embrace the pain millionsoulsaware.org

  Startseite
    Tagebuch
    Geschichte/Quotes usw
  Über...
  Archiv
  Lebenszüge (update 2.9.)
  Sei gewarnt...
  -mushi-
  Unknown territories
  The clock ticks on
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   me@deviantArt
   Huren-Leben Blog
   Rote Tränen
   SW-Union
   dt. Fanfiktion-Seite
   Autorenwelt, Hobby-Autoren-Seite



http://myblog.de/munistal

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geschichte/Quotes usw

denken... denken....

"mushi" läuft auf Dauerschleife, Kaos Gitarrensolo summt mir in den Ohren und Kyos Tränen ersetzen mir die meinen, die einfach nicht kommen wollen. Selbst seine roten Tränen sind ein kleiner Trost. Ich friere, obwohl es mehr als zwanzig Grad hier drinnen hat, aber nichts hilft dagegen. Nichts, außer... aber ich darf es nicht, will es auch nicht. Nicht jetzt.

Will mich wieder nur in meine eigenen Welten zurückziehen, den Alltag Alltag sein lassen. Habe keine Lust und keine Kraft mehr mein Lächeln aufrecht zu erhalten, über die Scherze der anderen zu lachen die mich im Moment geradzu anwiedern.

Wie kann man nur so dumm sein? Wie kann man nur? Alles ist perfekt, aber nichts ist perfekt genug. Immer fehlt etwas, aber was? Nur Unverständnis, sie hören nicht zu, sehen nur das was sie sehen wollen, vergessen.

Steh grad völlig neben mir. Unfähig mit jemandem zu reden, geschweige denn einen sinnvollen Satz zu sagen. Wochenende wieder alleine. Schadensbegrenzung. Da draußen wäre es nur noch schwerer. Alles so schwer. Morgen kein Sport. Keiner würde was merken. Niemanden würde es interessieren.

Mir ist schlecht.

Am besten alles dunkel machen. Nicht mehr nachdenken. Alleine sein.

Vielleicht das schlimmste was ich machen kann... Vielleicht ist wer bei icq...

Nichts, nur irgendwelche "nicht anwesend"-Leute. Und bei msn ist auch niemand.

Will schlafen. Aber das geht seit ein paar Tagen nicht mehr richtig. Seit ewig nicht mehr richtig ausgeschlafen. *gähn*

Auf RT schreiben? Keinen da interessieren meine s.g. "Probleme", warum auch. Sind garkeine. Alles nur blühende Fantasie. "Wunsch"vorstellungen.

Der Sinn des Lebens? Keiner. Vegetieren alle nur so vor uns hin. Arbeiten um zu sterben. Lernen um zu sterben. Leiden um zu sterben. Leben um zu sterben.

Fühlen um zu sterben.

Also werde ich nie sterben? Heißt es das? Wenn man nicht fühlt, stirbt man nicht? Weil man dann schon tot ist? Klingt logisch.

Fang schon wieder an zu viel nachzudenken.

Gefangen.

Gefangen im eigenen Körper. Im eigenen Leben. Leben? um zu sterben... nichts anderes ist es doch. Wozu überhaupt etwas tun, wenn alles immer aufs gleiche hinausläuft? Aber warum das erst so spät? Kann es nicht schon früher darauf hinauslaufen? Nicht, dass ich da selbst nachhelfen würde, dazu fehlt definitiv der Mut.

Alles nur ein Spiel. Alles nur ein Spiel... Wenn man es sich nur oft genug sagt, glaubt man irgendwann dran. Ist es dann auch so?

12.10.06 21:09


Ich will wieder normal sein, so sein wie alle anderen.

Ohne meinen Arme verstecken zu müssen.

Ohne Angst entdeckt zu werden.

Ohne ein gezwungenes Lächeln.

Ich will wieder ungezwungen ärmellose T-Shirts tragen können und den Leuten nicht erzählen, dass es mir gut geht, wenn es garnicht stimmt.

Einfach wieder normal sein. Diese Gedanken aus meinem Kopf verbannen.

Aber wie?

Die Narben bleiben. Für immer.

28.9.06 21:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung