Embrace the pain millionsoulsaware.org

  Startseite
    Tagebuch
    Geschichte/Quotes usw
  Über...
  Archiv
  Lebenszüge (update 2.9.)
  Sei gewarnt...
  -mushi-
  Unknown territories
  The clock ticks on
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   me@deviantArt
   Huren-Leben Blog
   Rote Tränen
   SW-Union
   dt. Fanfiktion-Seite
   Autorenwelt, Hobby-Autoren-Seite



http://myblog.de/munistal

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heute wieder Heim gekommen. Wo's besser war, keine Ahnung. Da draußen hät ich's nicht mehr lang ausgehalten, keine Chance sich da so besonders abzulenken, an den Feiertagen kaum Kontakt zur "Außenwelt" weil in dem Kuhdorf ja nix los ist dann. Hier werde ich jetzt mal schaun, ob ich jemanden animieren kann was zu machen. *seufz*

Weihnachten war ganz okay. Eigentlich ganz normale Tage wie immer, weil ja keine Verwandten oder sowas da warn und überhaupt. Da war noch alles okay. Aber am... Mittwoch (oder Donnerstag) sind meine Mutter und ich zusammen mit dem Auto nach Traunstein gefahren, um da ins Fellows zu gehn und so. Auf dem Rückweg haben wir meinen Vater abgeholt, der irgendwo wandern war. Dann wollten sie noch an dem alten Apartment vorbei. Da fings dann an. Hab versucht nicht drauf zu achten und es einfach zu ignoriern, als wir da hoch gefahrn sind. Wenigstens haben wir an den Tennisplätzen geparkt und nicht vor dem Haus, das hät ich echt nicht ausgehalten. Immer machen sie dann so blöde Sprüche von wegen, es wär doch ganz schön da und wir könnten ja mal wieder eine Nacht dort verbringen. Natürlich meinen sie's nicht ernst, zumindest den Teil mit dem übernachten nicht, den andern schon. Wie auch immer. *seufz* Die Erinnerungen an die Zeit dort, zumindest so ab da wo ich 11 oder 12 war sind total durcheinander. Irgendwie kann ich die verschiedenen Ferien, die wir dort verbracht haben nicht auseinander halten, oder vielleicht könnte ich es wenn ich mich wirklich anstrengen würde. Natürlich gab's auch schöne Momente da, aber daran denk ich eigentlich nicht. Alles, woran ich denken kann sind die vielen Streits zwischen ihnen und mir und die Nächte und die Momente wenn ich mich allein im Bad eingeschlossen hab um einfach mal - wenn auch nur kurz - allein zu sein. Damals hab ich oft darüber nachgedacht mich mit ner Nagelschere oder sowas zu schneiden, aber nicht so konkret, als dass ich dachte: "jetzt fängst du mal an dich zu ritzen" oder so.

*seufz* besser nicht weiter drüber nachdenken.

Am nächsten Tag wurds auch nicht besser. Wir wollten nach Salzburg. Ich liebe diese Stadt über alles, die Alt-Stadt ist wunderschön mit den ganzen winzigen Gassen und den kleinen Läden und den schicken Restaurants. DUrch eine verkettung blöder Umstände wurde aber nichts draus. Schon der Morgen fing dämlich an. Bin später aufgestanden als meine Eltern, weil ich eh nie frühstücke und so, also machts nichts. Meine Mum hat mich aufgeweckt und danach sind die beiden runter in den Keller, weil sie da noch was am Fenster machen wollten. Als sie dann wieder hoch kamen war sie schon total mies drauf. Sie hat gefragt ob ich schon was gegessen hätte, weil wir doch jetzt nach Salzburg fahren wollten und so. Hatte ich aber ja nicht. Dann schreit sie mich plötzlich an, dass ich ja irgendwie nie was mach würde und so (häää? *confused*) Bin dann also in die Küche um wenigstens was zu trinken. Da fings schon an, war kurz vorm heulen, wollte aber nicht, dass sie was mitkriegen. Um mich irgendwie davon abzuhalten hab ich mir so lang die Nägel in den Arm gedrückt, bis es wieder okay war.

Schließlich und endlich sind wir dann also losgefahren. Der Parkplatz wo wir sonst immer parken war aber gesperrt und über die Autobahn konnten wir ja ohne Pickerl (das heißt so, oder?) nicht und haben auf einem Parkplatz recht weit weg angehalten. Da hab ich meinen Vater nur gefragt, ob wir jetzt von dort laufen, dann motzt er mich an: "Es ist schon stressig genug, okay!?!" Wo ist denn da bitte der Zusammenhang? Und was bitteschön hatte ich an dem Morgen eigentlich aller Welt angetan?

Nach diesen ganzen Ereignissen also ging es wieder bergab. Keine Ahnung ob das nur Zufall war und ob es überhaupt was damit zu tun hatte. Silvester war beschissen. Nichtmal Sekt gab's, weil meine Eltern ja keinen mögen und dachten, die Flasche die noch im Kühlschrank stand wär noch okay. War sie natürlich nicht, das hätte man nicht mal Schweinen zum Saufen geben können. T__T Haben dann vom Dachfenster aus das Feuerwerk angeschaut. Es war wunderschön *,* Bei der Gelegenheit hab ich meinem Vater erzählt, dass ich als 2. LK Geschichte nehmen will. Was sagt er darauf: "Oh, guck mal, da unten: ist das etwa eine Lichtorgel?"

Es ist doch schön, ignoriert zu werden, oder? *ironic*

Aber bevor ich hier möglicherweise noch im Selbstmitleid versink, schau ich lieber mal, was es sonst noch so in den Weiten des Netz neues gibt. *lol*

1.1.07 21:38


Heute stundenlang mit meiner besten Freundin erst telefoniert dann gechattet. Da sie jetzt endlich sound hat auf youtube durfte ich ihr gleich ein paar nette links schicken ^^ einer davon war natürlich "mushi", was auch sonst, sie war gleich ganz begeistert. Leider lenkte sich dadurch das Thema auf selbstverletzung. Mit dem Ergebnis, dass sie später meinte, sie fände [zitat] "selbstzerstörerische Menschen" faszinierend.

Was soll ich denn jetzt bitte davon halten? Na gut, an sich ist es ja nichts neues, aber so drastisch hat sie's noch nie ausgedrückt. Nur ein anderes mal hat sie gefragt, ob ich sie schneiden würde. Wir haben einige Zeit gechattet was das Thema anging, das war im Frühjahr...

 

 

<.>.†.<.> sagt:
ich spiele wieder mit den Leuten...
MunisTal sagt:
ich merks schon.... *sniff*
<.>.†.<.> sagt:
am liebsten würde ich mir für jedes Mal einen Strich in die Schulter schneiden.
MunisTal sagt:
wieso daaaas? *angst*
<.>.†.<.> sagt:
wenn ich schon kein tattoo krieg
MunisTal sagt:
das is aber keine gute alternative
MunisTal sagt:
narben sehn net so schick aus wie tatoos!!
<.>.†.<.> sagt:
ich will mich bestrafen
MunisTal sagt:
außerdem kommst du doch garnet richtig an deine eigene schulter
<.>.†.<.> sagt:
ich bin ein Masochist! XD
<.>.†.<.> sagt:
dann schneid du sie mir rein. ,__,
<.>.†.<.> sagt:
würdest du das tun, wenn ich dich darum bitten würde?
MunisTal sagt:
meinst du das ernst?
<.>.†.<.> sagt:
hmhm. ja
 
Es ging dann noch zig Seiten weiter, aber das ist erstmal unwichtig. Das war zu der Zeit als wir gerade angefangen haben uns wirklich näher zu kommen. Und ihr jetziger Freund schließlich und endlich dazwischen kam. Mittlerweile frage ich mich, ob sie es tatsächlich gewollt hätte und ich es getan hätte, wenn er nicht gewesen wäre.
Und dann sagt sie sowas. Noch dazu macht sie immer wieder so anspielungen. Als wir uns vor den Ferien verabschiedet haben hat sie mich länger umarmt als es eigentlich nötig gewesen wäre. Und das hat jeder gemerkt.
Mittlerweile reicht es mir, einfach in ihrer Nähe zu sein. Also werde ich mich weiter auf Freitag freuen und den Tag dann genießen. Ist wohl die beste Alternative zum "kopf-drüber-zerbrechen"
3.1.07 21:16


Aller Anfang ist schwer

Also gut, der erste Schultag dieses Jahres ist vorbei. Eigentlich war es okay, Doppelstunde Englisch ist gleich mal ausgefallen und SpG und Geschichte waren okay. Französisch hat wie immer genervt, aber das ist ja nichts neues. Was meine s.g. Freunde angeht ist das eine ganz andere Sache. Die eine war die letzten Tage in Prag, scheint ziemlich cool gewesen zu sein und zwischen uns war eigentlich so ziemlich alles wie immer. Was mich etwas irritiert ist, dass sie seit neustem total dicke mit meiner Banknachbarin ist. Das fängt bei so kleinen Sachen an, dass sie mir irgendwie immer nebenbei unter die Nase reiben "Ach, mit S. hab ich schon telefoniert" oder "Das hab ich S schon erzählt." und endet damit, dass sie ununterbrochen entweder übers Tanzen (was nur meine Banknachbarin macht) oder über so eine Schmuckmesse reden und schon planen, dass sie da im Sommer hin wollen und so. Schön und gut, aber warum hat sie plötzlich so ne riesige Lust weg zu fahren (meinte, sie könnten ja zusammen nach Frankfurt zu so einer anderen Schmuckmesse) aber auf den Vorschlag meiner besten Freundin und mir, dass wir in der ersten Sommerferienwoche zusammen mit ihrer besten Freundin in die Wohnung meiner Eltern in die Berge fahren kommt nur ein gespielt fröhliches "Ja, mal sehen." Wahrscheinlich liegt es wieder mal an ihr, dass es letztlich nicht klappt... das ignoriert-werden ist doch echt ne geile erfindung.

8.1.07 16:53


Rückblick

Das Wochende war kurz, aber nicht leicht. Was auch immer man unter leicht versteht. Ich verstehe darunter, dass es mir leicht fällt mich nicht zu verletzen und dass es leicht fällt fröhlich zu sein. Unter diesen Gesichtspunkten war es nicht leicht.

Freitagvormittag war nicht so schlimm wie erwartet. Der Unterricht war okay und selbst Sport war mehr oder minder unterhaltsam. Keine schlechten Noten und kein Stress mit den Freunden, sowas sollte man doch als Erfolg zählen, nicht wahr? Am Mittag sind wir in die Ferienwohnung in die Berge gefahren. ALles noch in Ordnung, am Abend wollten wir essen gehen, weil meine Mum Geburtstag hatte. Sie hat sich für Chinesisch entschieden und so sind wir gegen 18h zu dem Restaurant gegangen.

In Ruhpolding war ja übers WOchenende Biathlon (schreibt man das so?) Worldcup und deswegen Unmengen an Touris und Besoffenen im Kulturzentrum (was in der Nähe des Restaurants ist. Auch das Restaurant selber war dementsprechend voll, aber wir hatten, Gott sei Dank, einen Tisch reserviert. Da saßen wir also. Schweigend. Das Essen kam erst nach einer Stunde und hat wirklich gut geschmeckt. Ich hab ein paar mal versucht ein Gespräch anzufangen (ja, wirklich, so abwegig sich das vllt auch anhört ^^) aber so ganz gebracht hat es nichts und so ging meine Stimmung langsam dem Tiefpunkt entgegen. Es war laut, es hat nach Rauch gestunken und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass das alles völlig surreal war. Kennt ihr das Gefühl?

Als wir nach Hause kamen, hat mein Vater erstmal eine Flasche Sekt aufgemacht. Hat echt gut geschmeckt, leider haben die zwei Gläschen nicht im Geringsten Wirkung gezeigt. Keine AHnung wie wir schließlich auf das Thema kamen, aber letztlich habe ich ihnen von der Deutschstunde an diesem Tag erzählt. Ein großer Fehler. Zwei aus meiner Klasse sollten nämlich ein Referat halten, nur war eine der beiden krank und der Lehrer hat trotzdem verlangt, dass sie dass jetzt alleine macht. Sie hat sich geweigert, weil sie den Teil ihrer Partnerin nicht konnte und diese noch wichtige Materialien für das Referat dabei gehabt hätte, die jetzt eben fehlten. Der Lehrer hat sie dann total fertig gemacht und sie beschimpft, so lange, bis sie in Tränen ausgebrochen ist. Der Rest der Klasse hat sich total für sie eingesetzt.

Wie auch immer, meine Eltern haben dann angefangen den Lehrer zu verteidigen und alles und meinten, dass das ja wohl nicht ginge, dass "wir" (also Schüler im allgemeinen) bei jeder "Kleinigkeit" gleich das heulen anfangen würden. Mein Vater meinte dann noch, dass es ja wohl peinlich wäre dem Lehrer gegenüber dann durch das Weinen Schwäche zu zeigen und sowas... am Schluss war ich selber kurz vorm heulen, habs mir aber irgendwie wieder verkniffen, um keine Schwäche zu zeigen...

Gestern Abend blieb mir dann wieder zu viel Zeit zum Nachdenken. Vor allem über die Schule. Im Moment steh ich in vier Fächern auf 5. Chemie und Ethik kann ich noch verbessern, wahrscheinlich sogar noch vorm Zwischenzeugnis. In Physik kommt noch die Schulaufgabe, aber ich hab da keine Ahnung von garnichts, von daher... Und wenn ich in Deutsch noch eine 5 kassier (hatte die letzten Jahre immer 2er und 3er *grml* scheiß Lehrer!!) wars das da eben. Ich will nicht durchfallen. Das wäre so ziemlich das schlimmste, das grade passieren könnte. Habe mir da ewig den Kopf drüber zerbrochen und irgendwie... sagen wir mal so, nur die Tatsache, dass ich meine Klingen idiotischer Weise daheim vergessen habe und mich irgendwie zu schwach fühlte nach was anderem zu suchen, hat mich wieder vor einer Dummheit bewahrt. Lang lebe die Vergesslichkeit!

Jetzt habe ich mir einen Plan gemacht, was ich diese Woche alles lernen muss und habe mich bisher sogar dran gehalten. Der Teil der Französisch Vokabeln die ich mir vorgenommen hatte zu lernen ist gelernt, in Physik stehen alle Formeln und Regeln säuberlich auf einem Blatt zusammengefasst, Englisch ist für die morgige Schulaufgabe gelernt. Nur mit dem Ethik-Referat habe ich noch nciht begonnen. Warum? Keine AHnung wo anfangen. Zumal ich noch nicht mal genau weiß, was da überhaupt reinsoll. "Kant und Locke vergleichen." Tolle Angabe, oder? Dahinter kann viel stehen und es ist schon dämlich, wenn man nicht so wirklich versteht, was auf Wikipedia steht.

14.1.07 20:06


Realität

Manchmal ist es schwer die Grenze zwischen Realität und Fantasie noch zu erkennen. Manchmal verschwimmt diese Grenze. Und wenn man will, kann man selbst beeinflussen, ob sie es tut. Wenn man Pech hat geht das aber manchmal nicht mehr. Und dann haben Leute, die nicht mit der Realität klar kommen, ein Problem.

.

.

.

Letzte Nacht habe ich kaum geschlafen. Was Wachen und was Schlafen war, weiß ich nicht mehr. Ob die Dinge, an die ich mich erinnere nun Realität waren oder einfach nur Träume, keine Ahnung. Mal waren es Bauchschmerzen, mal die Schmerzen im Arm, weil ich mich auf die falsche Seite gedreht habe und dann einfach Gedanken, die nicht verschwinden wollten. Und das führt uns wieder zurück zur Fantasie, denn die verscheuchte diese Gedanken ein ums andere Mal.

.

.

.

Irgendwie ist das etwas wirr, oder? Zumindest war ich erstaunlich wach, als ich heute Morgen aufstand. Einmal auf den Beinen war von der Müdigkeit nichts mehr zu spüren und sie kam den ganzen Tag nicht zurück. Schon seltsam. Nicht, dass ich was dagegen hätte...

 

Den Vorsatz, den Nachmittag mit Lernen zu verbringen habe ich auch ganz gut erfüllt, und es beruhigt ein bisschen. Trotzdem habe ich immernoch nicht das Gefühl genug getan zu haben. Morgen kommt die Deutsch-Schulaufgabe raus. Und ich habe Angst vor der 5 die bestimmt kommt. Das würde bedeuten, dass ich im Deutsch schonmal eine sichere 5 habe. Würde ich wenigstens morgen in Chemie ausgefragt, wäre das schonmal gerettet. Für Ethik habe ich mir bereits Unterstützung gesucht. Und mit Physik läuft es eigentlich auch recht zufriedenstellend. Solang jetzt die Französisch-Schulaufgabe nächste Woche nicht völlig zum A***h geht, könnte ich mich vielleicht noch retten. Aber das ist noch in zu ferner Zukunft, um sich weiter Gedanken darüber zu machen, irgendwie.

15.1.07 21:25


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung