Embrace the pain millionsoulsaware.org

  Startseite
    Tagebuch
    Geschichte/Quotes usw
  Über...
  Archiv
  Lebenszüge (update 2.9.)
  Sei gewarnt...
  -mushi-
  Unknown territories
  The clock ticks on
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   me@deviantArt
   Huren-Leben Blog
   Rote Tränen
   SW-Union
   dt. Fanfiktion-Seite
   Autorenwelt, Hobby-Autoren-Seite



http://myblog.de/munistal

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lang nicht mehr geschrieben... seit Donnerstag? wow...

Aaalso. Freitag warn wir mit den 10 und 11 Klassen in "Das Parfum". Ziemlich eklig der Film, aber im Grunde ziemlich cool. Ich muss zugeben, das Buch nie gelesen zu haben *g* Am Nachmittag sind wir dann auf die Wiesn. Zwei Mädels waren krank, wir waren dann letztlich nur noch zu viert *schmoll* aber sooo toll wars eh net, hatte ziemliche Kopfschmerzen und deswegen am Abend recht früh wieder nach haus...

Und gestern... war in der Stadt, Bücher gekauft. Zum einen mal "Extremely loud & incredibly close", das brauch ich für ein Englisch Referat. Das Buch ist wirklich toll, es geht um einen kleinen Jungen dessen Vater 09/11 umgekommen ist und so. Und dann hab ich mir noch von Cecelia Ahern "If you could see me now" gegönnt *froi*

Außerdem haben meine Eltern "Lego Star Wars 2" gekauft *g* hab mir das am Nachmittag gleich mal untern Nagel gerissen und bin mittlerweile auf Dagobah in Ep5 . *harrharr*

Außerdem bin ich immernoch voll auf dem "youtube"-tripp. Das hier muss man sich mal reinziehn *schwärm* http://www.youtube.com/watch?v=z_llwjp60XE&mode=related&search=

 

naja, bis denne, ne?

Munis

1.10.06 12:48


einsam...

bin total mies drauf grade. Morgen is frei... na toll. Im Moment scheint alles so trostlos. Die nächsten Wochen werden total stressig. Eigentlich müsste ich mich endlich um mein Praktikum kümmern und Französisch lernen, weil wir schon in zwei Wochen Schulaufgabe schreiben (und das sagt die frau heute) und das auch noch über eine Letküre, die niemand so richtig versteht, wo auf jeder Seite unten ein dutzend Vokabeln oder was stehn.

Andauernd neue Exen und lauter Stoff zu lernen und je länger ich das vor mir herschieb, desto schlimmer wirds.

Morgen Geburtstagskuchen backen für eine Freundin, was an sich ganz okay ist, solang meine Mutter nicht "helfen" will. Klar, ich kann nicht besonders gut backen, aber mit Rezept wirds schon, außerdem will ich kein Risiko eingehn, dass die Ärmel vom Pulli hochrutschen wenn sie dabei is. Will mir das selber nicht mehr anschaun...hab grad so ein Hassgefühl auf die Narben und auf mich selber.

Außerdem hab ich heut ne Menge Zeugs gegessen, mir wird allein bei dem Gedanken dran schon schlecht. *stöhn*

Will weg von hier, will raus, das alles nicht mehr sehn und... oh man, was solls, wen interessierts. Heut Nachmittag hat sich der Kerl, der mich im Park angesprochen hat, wieder gemeldet. Als er angerufen hat, hatte ich mein Handy noch auf lautlos und natürlich erst später gesehn, dass er angerufen hat. Zumindest... naja, er hat sich eh seit Ewigkeiten nicht gemeldet, auf sms nicht geantwortet und überhaupt.

Dann kann es ihn doch auch nicht sonderlich interessieren oder? Wenn er mich näher kennen lernen wollt, dann hätte er sich viel früher gemeldet! Oder nicht? Bin eh zu feig mich mit ihm zu treffen... *argz* wie auch immer.

.

.

.

warum muss die gesellschaft überhaupt so... sososo... ach ich weiß auch nicht, so intolerant und so inakzeptant (sagt man das so?) sein? Warum werden Menschen, die nicht ganz den Idealvrstellungen entsprechen immer gleich von den meisten von vorn herein abgelehnt? Und für verrückt und krank abgestempelt? Ist es nicht eigentlich jedem selbst überlassen was er/sie/es mit seinem/ihrem Körper macht?

.

.

.

Egal, ich geh jetzt langsam ins Bett, les noch a bissl. Versuchsweise.

 

gruß

Munis

2.10.06 22:20


erinnerungen 2

Er ist gestorben als ich 5 war. Es ist an dem Wochenende passiert vor der Woche, in der die Anmeldung für die Grundschule war. Er hatte Lungekrebs, seit Jahren schon, eine Chemo-Therapie hinter sich und lag schon seit Wochen im Sterben.

Im Frühjahr waren wir noch einmal dort, sie hatten grade seit einem halben Jahr ihr Haus fertig. Ich hatte meinen Großvater immer als etwas stämmigeren Mann in Erinnerung, aber da war er sehr schwach, lag nur im Bett, sein Gesicht war ganz ausgemärgelt. Aber das Bild, das ich in meinem Kopf noh von ihm hab, ist noch das von dem starken Mann aus meiner frühsten Kindheit.

An den Morgen, als meine Mutter mir sagte, dass er in der Nacht gestorben sei, kann ich mich noch genau erinnern. Hab mich in die hinterste Ecke meines Betts verkrümelt, die Bettdecke halb übern Kopf gezogen und... geweint? Nein, ich glaube nicht. Soweit ich mich erinnere, hab ich kein einziges Mal in den ganzen darauffolgenden Tagen geweint.

Wir fuhren zur Beerdigung. An dem Vormittag meinte meine Mutter zu mir, dass es okay sei, wenn ich in der Kirche weinte. Fast als würde es jeder von mir erwarten. Aber ich hab es nicht getan. Kann mich auch nicht mehr an den Gottesdienst erinnern, nur noch an den Moment, als wir alle vor dem offenen Grab standen und Erde darein geworfen haben. Wie der Sarg aussah, könnte ich nicht mehr sagen. Nur der Friedhof, den kenne ich noch sehr gut; über die Jahre war ich dort sehr oft mit meiner Oma.

.

.

.

Das Mädchen, das ich damals war und die Frau, die ich heute bin, sind zwei völlig verschiedene Personen. Sie haben nichts mehr gemeinsam, außer dass beide keine Tränen vergießen. Keine Tränen aus Wasser zumindest.

3.10.06 20:05


jojo. nix neues. Heute wieder ewig lang Schule und am Nachmittag war ich in der Innenstadt um das Geschenk für ne Freundin zum B-Day zu kaufe. Gabs aber net *schmoll*. Warum hat seit neustem kein laden mehr "Moulin Rouge"? *quängel*

Und ich hab endlich mal wieder Mathe-Unterricht, das erste mal in diesem Schuljahr *g*. Aber der Lehrer is ganz cool. Wir werden sehn.

Morgen wirds auch wieder ein langer Tag und das sogar ohne Freistunden *heul* noch dazu sollt ich mich endlich mal an mein Englisch-Referat kümmern, das ich Montag halten soll... etwas spät dran... hab aber kein bock, die Lehrerin is immernoch doooof.

Ansonsten gibts nüxen zu berichten.

Bis denne

Munis

4.10.06 21:17


stress...

Bin heut um halb drei aus der Schule gekommen und sitz seit dem an den Hausaufgaben. Die 11. Klasse wird echt hart. Hab nächste Woche schon drei Referate und muss bis Donnerstag das Konzept für ein weiteres (Musik) dem Lehrer vorstelln. Noch dazu Französisch- und Deutsch-Lektüre lesen. Jetzt sollte ich mich eigentlich langsam an die Referate machen, aber naja... ;b

Seltsamerweise ist es garkein so schlechtes Gefühl mal so viel zu tun zu haben. Wir werden sehn, wie lang diese Meinung anhält *g*

Wochenende ist wieder sturmfrei, aber bei der vielen Arbeit lässt sich das schwer genießen *seufz*

Ha! Eben hat mir bei lokalisten ne ehemalige Klassenkameradin aus der Grundschule ne Einladung geschickt. Sie ist mittlerweile in der 12 weil sie auf ihrer Schule so einen schnelleren Zweig gewählt hat. Wie ein vorgezogenes G8 sozusagen. Ist doch schön mal wieder alte Gesichter zu sehn *g* Vielleicht sollte man mal ein Klassentreffen organisieren... *grübel* nicht, dass ich mich drum reiß dabei die Organisation selber zu übernehmen...

bis denne

gruß

Munis

5.10.06 18:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung